Pfeifen - Tabakpfeifen

Seite 1 von 32
Artikel 1 - 36 von 1119

Wir bieten Ihnen ein sehr umfangreiches Sortiment an. Pfeifen für den täglichen Gebrauch bis hin zum Unikat. Sollten Sie Ihre Wunsch Produkt nicht finden, kontaktieren Sie uns bitte. Wir laden Sie ein den siebten Himmel des Rauchgenuss zu entdecken - das Pfeiferauchen.

Das Startpaket

Anfängern empfehlen wir mit einer geraden Pfeife zu beginnen. In gebogenen Pfeifen sammelt sich schneller Kondensat am Boden und damit neigen diese zum Ausgehen. Desweiteren braucht man ein wenig Zubehör, nämlich einen Pfeifenstopfer, eine Packung Reiniger, aus möglichst saugstarkem Material und eventuell Filter. Im Fachhandel gibt es hierzu auch schon fertige Einsteigersets, die alles nötige beinhalten.

Neben der Hardware, braucht man natürlich noch Tabak. Beliebt sind bei Anfängern meist leicht aromatisierte Mischungen, die auch bei Damen gut ankommen. Keine andere Art des Rauchens bietet Ihnen ein derart Aromenspektrum. Manch einer findet seinen Lieblingstabak relativ schnell, andere suchen ein Leben lang. Echte Männer rauchen natürlich naturbelassene englische Mischungen  und die dann selbstverständlich ohne Filter...

Das Stopfen der Pfeife

Füllen Sie die Pfeife im unteren Drittel mit minimalem Druck. Achten Sie dabei das der Tabak das Zugloch nicht verstopft. Das mittlere Drittel stopfen Sie ein wenig fester. Das obere Drittel können Sie fest andrücken. Wichtig ist, immer wieder kurz an der Pfeife zu ziehen und nachzuprüfen, ob der Zugwiderstand zu stark oder zu leicht ist. Der Vorgang des Stopfens entscheidet über den späteren Genuß, hier kann man die Rauchdauer und die Intensität variieren. Stopft man fest, bringt man mehr Tabak in die Pfeife und raucht dementsprechend langsamer und länger, stopft man locker, raucht man kürzer, aber auch heißer. Später klappt das sogar mit der drei Finger Methode, aber bis dahin braucht es noch ein wenig Übung.

Das Anzünden der Pfeife

Zum Entzünden empfehlen wir Streichhölzer oder spezielle Pfeifenfeuerzeuge.  Benzinfeuerzeuge beeinträchtigen den Geschmack. Entzünden Sie dann den Tabak gleichmässig mit kreisenden Bewegungen. Ziehen Sie dabei an der Pfeife. Der obere Tabak hebt sich und kann deshalb die Glut nicht in die unteren Schichten weitertragen. Stopfen Sie deshalb den Tabak nochmals nach. Entzünden Sie den Tabak erneut und ziehen dabei etwas fester, damit die Glut auch in die unteren Tabakregionen vordringt.

Das Rauchen der Pfeife

Rauchen Sie langsam und ziehen Sie nicht zu heftig, versuchen Sie quasi ganz natürlich durch die Pfeife zu atmen, sonst erzeugen Sie Temperaturen, die selbst ein extrem hitzebeständiges Holz wie Bruyere überfordern kann (siehe Rubrik Pfeifenfriedhof...). Weiterhin sammelt sich sonst zu viel Feuchtigkeit am Boden und die Pfeife beginnt Blubbergeräusche von sich zu geben und die Pfeife geht Ihnen dann ständig aus. Um dies zu vermeiden gibt es übrigens auch kleine Kristalle, die man vorher in den Pfeifenkopf gibt, z.B. Denicool. Geht die Pfeife aus, was am Anfang häufiger passiert, aber auch geübten Rauchern immer wieder passiert, drücken sie die bereits gebildete Ascheschicht leicht an und zünden wieder wie zuvor an. Ja, ihre Zunge wird zu Beginn unangenehm brennen und sich “pelzig” anfühlen, denn Sie ist das alles noch nicht gewohnt. Macht aber nix, da müssen Sie jetzt einfach mal durch. Hätten Sie jetzt gerade mit Sport angefangen, hätten Sie sich weniger entspannt und statdessen Muskelkater.

Pfeifen | Tabakpfeifen online kaufen | Rauch-Lounge.com

Pfeifen & Tabak bequemen online bestellen im Shop bei der Rauch-Lounge.com. Tabakpfeifen und Pfeifentabake in großer Auswahl jetzt online kaufen.

Pfeifen online oder im Ladengeschäft bei der Rauch Lounge kaufen - der einfachste Weg zu Ihrer neuen Lieblingspfeife!

Bei uns können Sie tolle handgemachte Einzelstücke als auch qualtiative Serienpfeifen führender Hersteller wie Vauen, Rattray's, Chacom, Jolly Roger, Savinelli, Ser Jacopo, Molina, Rossi, Peterson, Stanwell, Chris Morgan, Butz Choquin (BC), Poul Winslow Pfeifen, Caminetto, online kaufen. Alle Formen und Farben finden Sie in unserem Pfeifen Online Shop. Pfeifen gibt es mit 9mm Filter oder ohne Filter. Aus Bruyere Holz oder auch aus Meerschaum. Für den kurzen Genuss zwischendruch haben wir Mini Pfeifen im Angebot, die über ein kleinen Füllvolumen verfügen, aber auch mit großen Füllvolumen für den gemütlichen Abend.

In unserem Pfeifen Online-Shop erhalten Sie günstige Pfeifen für den Einsteiger sowie passende Einsteiger-Sets, die die Grundausstattung für den Pfeifen-Neuling von der Pfeife über den Stopfer und Reiniger oder Taschen enthalten.

Pfeife rauchen gehört zu den ältesten Arten des Rauchens.

Geschichte
Der jüngste bekannte Pfeifen die zu Tabak rauchen genutzt wurde, wird auf das 15. Jahrhundert vor Christus datiert, gefunden wurde diese im Gebiet des Amazonas.
In Nordamerika war das rauchen einer Tabakpfeife seit dem 15. Jahrhundert bekannt.
In dieser Zeit wurden zur Herstellung Holz, Keramik, Horn und Catlinitstein verwendet.
Der begriff Friedenspfeife ist noch heute ein synonym zur Streitschlichtung. Als die Pfeife nach Europa kam, haben sich viele Variationen entwickelt. Grundsätzlich unterscheidet man Tonpfeifen, Holzpfeifen und Meerschaumpfeifen. Seit dem ende des 19. Jahrhundert verwendet man für Holzpfeifen Bruyèreholz. Seit dem 20. Jahrhundert werden Maschinen zur Herstellung benutzt. 

Pfeifen Aufbau
Die heutigen Tabakpfeifen haben eine Kammer um den Tabak zu verbrennen, den Pfeifenkopf und den Holm. Auf dem Ende des Holmes wird das Mundstück gesetzt, das heute aus Acryl ist. Früher waren die Mundstücke aus Kautschuk. Es gibt auch Mundstücke aus Ebonit. Ein Vorteil ist das der Biss weicher ist, aber der große Nachteil von Ebonitmundstücken ist das sie sich durch Oxidation Grün verfärben.

In Deutschland haben sich Pfeifen mit einem Filter durchgesetzt. Der Filter sitzt im Holm. Die meisten Filter sind Aktivkohle Filter, Marktführer ist hier die Firma Vauen mit dem Dr. Perl Filter. Die gängigste Filter Größe ist 9mm. Durch die Pfeifenfilter rauchen Sie die Pfeife kühler und mit weniger Schadstoffen. Die Schadstoffe werde durch den Filter reduziert.

Bruyère Holz
Die meisten im Handel erhältlichen Pfeifen werden heute aus Bruyèreholz hergestellt, das gilt für Industriell wie auch Handgefertigte Pfeifen. Im Jahre 1880 wurde dieses sehr glutbeständige Holz verwendet.
Dieses Holz wird aus den Wurzelknollen der Baumheide gewonnen.
Für sehr hochwertige Pfeifen wird Plateau-Holz verwendet.